Beim Abnehmen mit Sport nicht übertreiben

Beim gesunden Abnehmen spielt selbstverständlich die Ernährung eine übergeordnete Rolle. Allerdings sollten Sie nicht versuchen, nur über eine Ernährungsumstellung Ihr Gewicht zu reduzieren. Sie sollten sich unbedingt auch körperlich betätigen, da Abnehmen mit Sport Ihnen über die reine Fettverbrennung hinaus sehr helfen kann.

Die Fettverbrennung beschleunigen

Zunächst beschleunigt körperliche Betätigung die Fettverbrennung, weshalb das Abnehmen mit Sport weitaus schneller und effektiver ist, als wenn Sie nur Ihre Kalorienzufuhr verringern würden. Doch darüber hinaus fördert Sport die allgemeine Durchblutung Ihres Körpers und somit auch der Haut. Wenn Ihre Haut dank des Sports besser durchblutet ist, vollzieht sich die Rückbildung der überschüssigen Haut um ein Vielfaches schneller, so dass die Gefahr einer bleibenden Fettschürze reduziert wird.

Neben den ästhetischen Aspekten und der gesteigerten Effektivität hat das Abnehmen mit Sport eine allgemein gesundheitsfördernde Funktion. So können Sie mit Sport das Risiko von Folgebeschwerden und ernsthaften Krankheiten, die die Adipositas nach sich zieht, merklich senken.

Ein Check-up beim Arzt ist besonders wichtig

Bevor Sie zum Abnehmen mit Sport beginnen, sollten Sie sich unbedingt von einem fachkundigen Arzt untersuchen lassen. Es wäre fatal, wenn beispielsweise Ihr Herz unbemerkt unter der Adipositas gelitten hätte und Sie sich nun beim Sport verausgaben würden. Ohnehin sollten Sie es langsam angehen, da die Mehrbelastung nicht nur für Ihr Herz, sondern auch für Ihre Lungen, das Kreislaufsystem aber vor allem für Ihre Sehnen und Gelenke problematisch sein kann.

Wenn Sie es von Anfang an mit dem Sport übertreiben, können Sie schnell in das sogenannte Übertraining geraten, was aus mehreren Gründen kontraproduktiv ist. Der Körper wird überlastet und kann unter Umständen die Belastung des Sports nicht mehr tragen und die Motivation bleibt auch auf der Strecke. Stellen Sie sich also auf einen langfristigen Erfolg ein und beginnen Sie ganz langsam und Ihren Fähigkeiten angemessen mit einer Sportart, die Ihnen gut tut.

Mit welchem Sport beginnen

Prinzipiell ist jeder Sport geeignet, wenn Sie abnehmen möchten. Ohnehin werden Sie überrascht sein, wie schnell Sie Gewicht verlieren, sobald Sie Ihre Aktivität steigern. Häufig wird Ausdauersport zum Abnehmen empfohlen, was auch wirklich sinnvoll ist. Allerdings wird es nicht so gut um Ihre Ausdauer bestellt sein, wenn Sie schon länger keinen Sport mehr gemacht haben.

Beginnen Sie daher nicht gleich mit den anstrengendsten Sportarten, sondern lassen Sie sich langsam auf das neue Lebensgefühl ein. Nordicwalking z.B. wird schnell erfreuliche Ergebnisse bringen. Zudem werden Sie damit allmählich Ihre Sehnen und Muskeln kräftigen und das Herzkreislaufsystem stabilisieren.

Darüber hinaus ist Krafttraining perfekt, wenn Sie es beim Abnehmen mit Sport versuchen möchten, da Sie dadurch Muskeln aufbauen, welche wiederum sehr schnell Fett verbrennen. Zudem steht Ihnen in einem Fitness-Studio ein Trainer zur Seite, der Ihnen einen Trainingsplan ganz nach Ihren Fähigkeiten zusammen stellen kann.

Auch Yoga ist empfehlenswert, da dabei der gesamte Körper beansprucht wird und es dennoch sehr erholsam ist. Erholung und Regeneration sind ohnedies wichtige Punkte, die Sie beim Abnehmen mit Sport nie vernachlässigen dürfen. Und Sie werden erstaunt sein, wie körperlich fit man durch eine “sanfte” Sportart wie Yoga werden kann.